Kontakt
Newsletter
Magazin
Schulungen
Alternative text

SPECTRUM Water Wärmepumpe in einem Quartier nahe Bordeaux

05. August 2022

Wärmepumpe statt Gas! In einem hochmodernen Immobilienquartier in der Nähe der französischen Metropolregion Bordeaux stehen alle Zeichen auf eine klimaneutrale Zukunft. Dazu trägt eine neue SPECTRUM Water von ENGIE Refrigeration bei. Warum unsere Wärmepumpe genau die richtige Wahl für dieses Projekt ist, erläutert unser Produktmanager Roman Steddin im Interview.

Aktuell setzt das Team von ENGIE Refrigeration einen Auftrag in einem neuen Quartier in der Nähe von Bordeaux um. Was müssen unsere Leser:innen über dieses Projekt wissen?

Bordeaux ist eine attraktive Stadt, die sich steigender Beliebtheit erfreut. Die angrenzende Region „Métropolitain Bordeaux-Aéroparc“ und das nahe gelegene Wirtschaftszentrum der Region Nouvelle-Aquitaine befinden sich auf Wachstumskurs: Immer mehr Unternehmen siedeln sich an, immer mehr Menschen ziehen dorthin, immer mehr Tourist:innen besuchen das Gebiet. Um dieser Expansion zu begegnen, entsteht derzeit ein neuer Businesspark. Er umfasst einen Gebäudekomplex mit einer Fläche von 40.000 Quadratmetern inklusive Hotels und Dienstleistungen, eingebettet in sieben Hektar Grünlandschaft. Das innovative Immobilienquartier liegt nur wenige Schritte vom Flughafen Bordeaux entfernt und gehört zur Strategie der Flughafengesellschaft. Damit bietet es ideale Standortbedingungen für den Wirtschaftstourismus und für die Ansiedlung von Unternehmen mit in- und ausländischen Investor:innen.

Worin liegen die größten Herausforderungen bei der Wärmeversorgung von Quartieren?

Die Wärmeversorgung in Quartieren und Städten muss im Optimalfall vor allem umweltfreundlich, zukunftssicher und maximal ressourcenschonend sein. Dabei müssen die Wärmeerzeuger einen großen Leistungs- und Temperaturbereich abdecken, da über die Kälte- und Wärmenetze meist mehrere Gebäudekomplexe und weitläufige Gebäudeflächen über eine zentrale Anlage und über ein weit verzweigtes Leitungsnetz versorgt werden. Wichtig sind weiterhin die absolute Betriebssicherheit der gebäudetechnischen Anlagen und deren niedrige Kosten im laufenden Betrieb durch möglichst hohe Effizienzwerte – gerade in Zeiten von stark steigenden Energiepreisen und knapp werdenden Ressourcen ein sehr zentraler Aspekt, um die Wärmeversorgung wirtschaftlich und bezahlbar zu gestalten.

Welche Rolle spielt die effiziente Wärmeversorgung von Quartieren für die Energie- und Wärmewende?

Bei der Wärmeversorgung von Quartieren sollte aus meiner Sicht das „Efficiency first“-Prinzip gelten, und die effizienteste Anlagentechnik sollte eingesetzt werden. Denn die sauberste und günstige Kilowattstunde ist logischerweise die, die gar nicht erst erzeugt werden muss. Insgesamt haben wir beim Projekt in Bordeaux, wie erwähnt, ein ganzes Bündel an Anforderungen, die aber für eine funktionierende Energie- und Wärmewende unumgänglich sind. Großwärmepumpen wie unsere SPECTRUM Water vereinen alle diese Anforderungen in einer Maschine und erlauben die Einbindung von erneuerbaren Wärmquellen und Stromerzeugungstechnologien – Stichwort Sektorenkopplung – für eine 100 Prozent regenerative und CO2-neutrale Wärmerzeugung.

SPECTRUM Water Wärmepumpe

Was unterscheidet das Projekt von anderen Quartieren?

Das neue Bordeauxer Quartier ist durch und durch grün – von Anfang an. Sowohl das gesamte Projekt als auch die einzelnen Gebäude werden nach dem Standard für hohe Umweltqualität nach BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) zertifiziert. Das spiegelt sich beispielsweise in der Landschaftspflege wider, das Areal umfasst viele Bäume, Teiche und bepflanzte Wege. Ein Restaurant und ein mehrstöckiges Parkhaus befinden sich in einem begrünten Gebäude. Auch die Energieeffizienz der Gebäude und der gebäudetechnischen Anlagen spielen im Rahmen des „Green-Building“-Gedanken eine zentrale Rolle. Hier kommen wir von ENGIE Refrigeration mit unseren Kältemaschinen und Wärmepumpen ins Spiel.

Arbeitete ENGIE Refrigeration schon in der Vergangenheit für den Flughafen Bordeaux?

Zwar haben wir schon viele Projekte für Flughäfen realisiert, die Flughafengesellschaft Bordeaux ist jedoch ein neuer Kunde für ENGIE Refrigeration. Wir setzen das Projekt gemeinsam mit einem französischen Partner um. Mit diesem arbeiten wir bereits seit vielen Jahren bei verschiedenen Aufträgen zusammen. Der Anlagenbauer hat von der betreibenden Immobiliengesellschaft den Auftrag für die wärme- und kältetechnischen Anlagen im Quartier erhalten – von der Planung über die Installation und Inbetriebnahme bis hin zur Wartung und energetischen Überwachung sämtlicher Anlagen. Und wir freuen uns natürlich sehr, dass wir mit unseren Produkten ein Teil dieses Projekts sind!

Welche Maschinen kommen bei diesem Immobilienquartier zum Einsatz?

Wir liefern eine SPECTRUM Water Wasser/Wasser-Wärmepumpe mit einer Gesamtleistung von rund einem Megawatt Wärme und 740 Kilowatt Kälte. Tatsächlich wird vor Ort die erste neue SPECTRUM Water Wärmepumpe überhaupt eingesetzt. Sie wird künftig in ein Wärme- und Kältenetz einspeisen, welches das Quartier im Winter mit warmem Wasser (55 Grad Celsius) zur Raumheizung beziehungsweise kaltem Wasser (7 Grad Celsius) zur Raumkühlung versorgt. Zusätzlich unterstützen zwei luftgekühlten QUANTUM-Air-Kältemaschinen mit einer Gesamtkälteleistung von 1,6 Megawatt dabei, den Kühlbedarf des Businessparks im Sommer zu decken. Die Nutzer:innen können sich also auf angenehme Raumtemperaturen zu jeder Jahreszeit verlassen.

Inwiefern ist die SPECTRUM Water Wärmepumpe prädestiniert für das Quartier?

Für unseren Kunden war es unerlässlich, dass die kälte- und wärmetechnischen Anlagen zum Nachhaltigkeitskonzept des Quartiers passen. Zudem müssen sie zum Erreichen der BREEAM-Nachhaltigkeitszertifizierung beitragen. Das leisten wir mit unserer SPECTRUM Water Wärmepumpe durch die hohe saisonale Effizienz mit SCOP-Werten von 6.11, die wir durch unser innovatives Anlagenkonzept mit magnetgelagerten Turboverdichtern, und durch die Verwendung des Low-GWP-Kältemittels R-1234ze erzielen, das Pluspunkte für die BREEAM-Zertifizierung bringt. Die Kombination aus höchster saisonaler Anlageneffizienz und Kältemitteln mit niedrigem Treibhauspotential reduzieren sowohl die direkten als auch die indirekten Emissionen der Anlage und führen zu einer unschlagbar geringen CO2-Bilanz.

„Die SPECTRUM Water Wärmepumpe ist ein 100 Prozent regenerativer und umweltfreundlicher Wärmeerzeuger.“

Was macht aus Ihrer Sicht die SPECTRUM Water Wärmepumpe und das gewählte Anlagenkonzept besonders?

Ein wesentlicher und am Markt für Großwärmepumpen einzigartiger Aspekt ist die Ölfreiheit der Anlage. Durch den Verzicht auf grundwassergefährdende Maschinenöle und störanfällige Komponenten für das Ölmanagement ist die Anlage maximal wartungsarm und betriebssicher. Sie bleibt über die gesamte Lebensdauer hinsichtlich ihrer Leistung und Effizienz stabil, da keine Ölablagerungen in den Wärmeübertragern – sogenanntes Öl-Fouling – auftreten können. Zudem ist SPECTRUM kompakt und sehr leise, integriert sich damit unauffällig in die grün gestaltete Umgebung und erlaubt mit Wärmeträger-temperaturen bis 65 Grad Celsius die monovalente Einbindung in das Wärmekonzept des Quartiers. Als Wärmequelle dient ein Erdsondenfeld, also Geothermie. Die SPECTRUM wird im Projekt wie erwähnt nicht nur zum Heizen, sondern durch hydraulische Umschaltung auch als Kältemaschine zur Komfortklimatisierung der Gebäude eingesetzt. Ein Teil der im Kühlbetrieb anfallenden Abwärme wird im Sommer zur Regeneration des Erdsondenfeldes und das Erdreich folglich als natürlicher Wärmespeicher genutzt. Ein nachhaltiges Anlagenkonzept, das die eingesetzte Primärenergie optimal ausnutzt und alle Anforderungen an eine zukunftssichere und innovative Wärme- und Kälteversorgung erfüllt.

Was waren weitere ausschlaggebende Gründe, weshalb ENGIE Refrigeration für das Bordeauxer Immobilienquartier beauftragt wurde?

Ich hatte bereits erwähnt, dass wir schon seit vielen Jahren in Frankreich erfolgreich mit unserem Partner kooperieren. Unsere Zusammenarbeit betrifft bis dato vor allem ölfreie QUANTUM-Kältemaschinen. Deshalb weiß das Team, dass unsere Modelle für höchste Effizienz und Leistung stehen und dass man sich auf die Performance verlassen kann. Das hat die SPECTRUM Water weiterhin auf unserem hausinternen Prüfstand beim Testlauf mit dem Kunden zweifellos unter Beweis gestellt – und alle angestrebten Leistungs- und Effizienzwerte problemlos erreicht.

Für welche ähnlichen Applikationen eignet sich die SPECTRUM Water Wärmepumpe?

Kurz gesagt: SPECTRUM Water ist für all diejenigen die ideale Lösung, die sich klimaneutral für die Zukunft aufstellen und ihren Ausstieg aus der fossilen Energiewelt in eine CO2-neutrale Zukunft beschleunigen wollen – seien es Unternehmen, Gemeinden oder Städte. Wärmenetze zur Wärmeversorgung von Siedlungen und Quartieren spielen eine strategische Rolle im Rahmen der Wärmewende. Sie sollen in den nächsten Jahren auch auf nationaler Ebene sukzessive ausgebaut und dekarbonisiert werden, um den Gebäudebereich bis 2045 klimaneutral zu gestalten. Die SPECTRUM Water Wärmepumpe – im Idealfall mit treibhausgasfreiem Strom betrieben – kann hier in Zukunft eine entscheidende Rolle spielen. Ob monovalent eingebunden in kleinere, neu gebauten Quartiersnetze oder im Energiemix mit anderen umweltfreundlichen Wärmeerzeugern in bestehenden, urbanen Wärmenetzen - unsere Wärmepumpe ist in jedem Anwendungsfall die ökologisch nachhaltige Alternative zu fossil betriebenen Heizkesseln und vereint alle Aspekte, die für einen Wärmeerzeuger der Zukunft ausschlaggebend sind.

Lieber Herr Steddin, vielen Dank für das Gespräch.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten